C3 Radio: Die Macht der Information

Soziale Medien zwischen Partizipation und Manipulation

Spätestens seit den Protestbewegungen in der arabischen Welt wird dem Internet und dabei insbesondere den sozialen Medien wie facebook und twitter eine bedeutende Rolle im Streben nach Freiheit und Demokratie zugeschrieben.

Unbestritten ist, dass die Macht über Information heute breiter gestreut ist als noch vor einigen Jahren. Informationsverbreitung funktioniert auf verschiedenen, dezentralen Kanälen. Heute sind nicht nur Regierungen und klassische Medienkanäle in der Lage, Information zu streuen, auch Einzelpersonen, Organisationen oder zivilgesellschaftliche Bewegungen erreichen insbesondere über social media abertausende EmpfängerInnen und rücken ihr Anliegen in die globale Öffentlichkeit.

An Beispielen sozialer Bewegungen aus Brasilien, Türkei und Österreich erörtern die Politologin Ayse Dursun, der Soziologe Hans Christian Voigt, die Philosophin Marina Teixeira und Lukas Huber, Generalsekretär des Österreichischen Gehörlosenbundes, das Spannungsfeld zwischen Zensur und Datenüberwachung einerseits und Demokratisierung in der Informationsverbreitung andererseits.

(C3 Radio vom 11.2.2015)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.